Bänder & Schnüre


An eurer Hochzeit bezeugt ihr vor euren Freunden und Verwandten, dass ihr an dem Band, dass ihr zwischen euch beiden geknüpft habt, weiter festhalten und es stärken und schützen wollt. Daher ist es nur verständlich, dass diese Zeremonie etwas ganz Besonderes sein, unvergesslich und ganz individuell ausfallen soll. Egal ob ihr schon lange plant, oder euch gerade erst an die Vorbereitungen heranwagt, es gibt viele Details, die eurer Aufmerksamkeit bedürfen. So kann beispielsweise die richtige Dekoration eure Hochzeit unique machen, ein sehr prägsamer Bestandteil der Feierlichkeiten sein und auch massiv die Stimmung an eurem großen Tag mit beeinflussen.

Die Deko besteht meist aus vielen, teils kleinen Elementen, die als Gesamtbild beeindrucken. Und wie das Band zwischen euch, kann auch ein Band, ob Jute, Schnur, Satinband oder alles auf einmal, eine wichtige Rolle in der Dekoration einnehmen. Wir haben für euch einige besonders schöne und außergewöhnliche Exemplare gesammelt, damit ihr sie an verschiedensten Stellen in die Gestaltung eurer Hochzeit einbauen könnt.

Liebevoll verpackt!
Einfach selbst gestalten!
Alles passt zusammen!

Filter

Tipps rund um Satinband, Schnur & Jute  

Ein Band kann toll als roter Faden in der gesamten Gestaltung eures Festes fungieren. Sucht euch also eine Meterware als Haupt"strang" aus. Diese Schnur kann gut in die Tischgestaltung eingewoben werden, hübsch als Sicherung der Stuhlhussen fungieren, Blumenbouquets fixieren, Luftballons für Kinderhände erreichbar machen, aufgerollte Menükarten zusammenhalten, Teelichthalter umwickeln und Gastgeschenke zieren. So wird ein einfaches, kleines Accessoire zum Signature-Element auf eurer Hochzeit. 

Komplexität ist das A und O einer gelungenen Dekoration. Daher gilt auch bei Band und Schnur: kombiniert gerne, was euch gefällt. Miteinander harmonierende Farben können sich in völlig unterschiedlichen Materialien begegnen. Wenn beispielsweise eine dezente Schleife aus dunklem Satinband einen Streifen heller, gröberer Jute zusammenhält, ergibt sich ein interessanter und charmanter Mix. Auch unterschiedliche Strukturen wie glatte, geriffelte, oder gewellte Bänder bringen viel Abwechslung. Wer etwas Bastelgeschick aufweist, kann auch unterschiedliche Stränge miteinander verflechten und in der Dekoration einsetzen. 

Solltet ihr an einem öffentlich zugänglichen Ort feiern, wo zeitgleich mehrere Events stattfinden, kann es sein, dass ihr eure Gäste kennzeichnen möchtet, um ungeladene Personen fernzuhalten und Verwechslungen auszuschließen. In diesem Fall könnt ihr beispielsweise ein schmales Satinband, welches bereits in der Gestaltung eurer Räumlichkeiten zum Einsatz kommt, als VIP Bändchen um die Handgelenke eurer Lieben schlingen lassen. So schnell wird hübsche Dekoration dann zu funktionellem Hilfsmittel. Seht nur unbedingt davon ab, euren Gästen Jute an den Arm zu knoten - das juckt und stört viele!